Woche 15 und 16

Linie

 

ES BLUBBERT IM BAUCH!!!!

Gestern Abend, endlich im Bett, nach dem ich einen ganzen Tag auf den Beinen war. Ich strecke mich gemütlich, drücke auf der Fernbedienung rum (ich liebe es, im Bett fernzusehen).

Und auf einmal: Was war das? Blubb. Und noch mal Blubb. JA unser Möllerzwei hat sich bewegt. Und wieder und wieder. Es war ein unbeschreiblich schönes Gefühl. Tja und dann habe ich überlegt, wie ich es Euch allen hier, die ihr meine Seiten lest, beschreiben könnte. Wer selbst schon mal schwanger war, kennt es ja. Aber für die anderen - WIE BESCHREIBEN??? Es ist echt schwer. Blubb charakterisiert es irgendwie am besten. Es ist kein Tritt, dafür ist das Baby im Bauch noch zu klein. Es ist auch nicht wie Darmrumpeln. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. Ich weiß nur, es ist schön.

Jetzt, beim Schreiben darüber, schläft es wieder. Keine zarten Klopfzeichen zu spüren.

Tock tock, hallo Mama, ich bin da im Bauch bei Dir. Spürst Du mich???

Und noch was schönes: Jule habe ich damals auch kurz nach meinem Geburtstag zum ersten Mal gespürt. Da war ich zwar schon 4 Wochen weiter. Aber ich kannte ja das "Hallo-Mama"-Gefühl damals nicht, welches mir jetzt wieder so sehr vertraut ist.

Ich habe auch jetzt angefangen, mit dem Kleinen zu reden. Vorher habe ich da gar nicht so sehr daran gedacht. Da stand Jule mehr im Mittelpunkt. Und mit einem zarten Blubb hat sich das kleine Wesen in mir in "mein" Rampenlicht gestellt. Und ich merke, dass ich meine Liebe weder teilen noch aufteilen muss. Nein, sie hat sich verdoppelt. Für jeden meiner Schätze genauso viel. Eigentlich verdreifacht. Dieter, meinen Schatz, den wollen wir ja nicht vergessen :-))))))

Ich werde mich jetzt 3 Wochen lang nicht melden. Wir sind in Urlaub. Aber danach wieder. Ganz sicher mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen vom Urlaubmachen. Ich freue mich auf die Sonne von Fuerteventura. Bis dahin, an alle liebe Grüße.

Mein nächster Vorsorgetermin ist am 19. Oktober.

Linie